Erneuerbare Energien und integrierte Wärmenutzung

Klima-Bündnis
Offenburg ist Mitglied im Klima-Bündnis Referenzprojekt

Projektfotos

fallback

Position

Informationen

Beschreibung:

Während in einem integrierten Klimaschutzkonzept (IKSK) weitestgehend alle klimaschutzrelevanten Bereiche betrachtet werden, erlaubt ein Teilkonzept einen präzisen Blick auf ein einzelnes Handlungsfeld. In Offenburg gab Ersteres den Ausschlag, zusätzlich die Klimaschutzteilkonzepte „Erneuerbare Energien“ und „Integrierte Wärmenutzung“ zu erarbeiten. Die im IKSK veröffentlichten Daten für den Bereich der Erneuerbaren Energien zeigen erheblichen Handlungsbedarf an: Denn mit einem Anteil von nur 2,3 Prozent Erneuerbarer Energien am gesamtstädtischen Energiebedarf liegt Offenburg deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von zehn Prozent. Das IKSK legt fest, sowohl den Ausbau der Fernwärme als auch der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) voranzutreiben.


Bauen / Sanieren (Gebäude)EnergieeffizienzEnergieeinsparungEnergieversorgung
BürgerbeteiligungÖffentlichkeitsarbeittechnische Maßnahme
Energieversorgungsunternehmen (EVU)kommunale VerwaltungStadtwerke

Projekt

Weitere Informationen

Umsetzung

 

Es liegen keine näheren Informationen vor

01.09.2013 bis 31.08.2014
Integriertes Klimaschutzkonzept
Erstellen von zwei Klimaschutzteilkonzepten:
„Integrierte Wärmenutzung“ und „Erschließung Erneuerbare-Energien-Potenziale im Stadtgebiet Offenburgs“
Energieversorger, gemeinnützige Wohnungsunternehmen, Bezirksschornsteinfeger, Offenburger Unternehmensvertreter, Energieagentur

Geographische Angaben

 



77652 Offenburg
Ja
Offenburg, Stadt
083175010096
Baden-Württemberg

Ansprechpartner

 

Frau Bernadette Kurte
klimaschutz at offenburg.de
(0781) 822444