Erdwärme aus stillgelegter Erdöl-Bohrung in Landau/Pfalz

Landau in der Pfalz ist Mitglied im Klima-Bündnis Referenzprojekt

Projektfotos

img-15019661618677359676758cb7d9
Energie Südwest AG
img-15019661619002059676758d363a
Energie Südwest AG
img-15019661619258459676758d9a5a
Energie Südwest AG

Energie Südwest AG

Position

Informationen

Beschreibung:

Die Erdölförderung an der Bohrung La049 wurde von Seiten Wintershall eingestellt. Die Bohrstelle sollte zurückgebaut und die Bohrung verfüllt werden.

Wintershall stellte diese Bohrung der EnergieSüdwest AG zur Verfügung , um diese weiterhin als Erdwärmequelle nutzen zu können.

Die Bohrung wurde der EnergieSüdwest AG von Wintershall in einem teilverfüllten Zustand übergeben. Nach einer gründlichen Spülung des Wassers wurde eine 800m lange Erdwärmesonde in die vorhandene Bohrung abgeteuft.

Bei der Erdwärmesonde handelt sich um Koaxialsondensystem, bei dem der bereits vorhandene Ringraum als Außenrohr genutzt wird. Das Wasser läuft im äußeren Rohr nach unten, erwärmt sich und läuft dann im inneren Rohr wieder nach oben.

An die Sonde wurden Fernwärmerohre angeschlossen, die die gewonnene Erdwärme in die Heizzentrale des Autohauses liefern und die Fußbodenheizung versorgen. Durch die hohen Temperaturen von ca. 42°C wird die Fußbodenheizung direkt, ohne den Einsatz einer zusätzlichen Wärmepumpe, versorgt.


Energieversorgungregenerative Energieerzeugung
technische Maßnahme
sonstige

Umsetzung

 

Es liegen keine näheren Informationen vor

2014
150.000€
  • Energie Südwest AG
  • Wintershall Holding GmbH
  • Stadt Landau
  • Geographische Angaben

     

    In den Grabengärten 2

    76829 Landau in der Pfalz
    45.362
    Nein
    Landau in der Pfalz
    Rheinland-Pfalz

    Ansprechpartner

     

    Herr Dennis Körper
    d.koerper at esw-projektentwicklung-gmbh.de
    06341/289-28802